Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Radverbindung Universität/Fachhochschule–Innenstadt

Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Befragung zur Radverbindung Universität/Fachhochschule – Innenstadt der Stadt Bielefeld.

Ziel der Stadt Bielefeld ist es, die bestehenden Radverbindungen in dem Korridor zwischen Universität und Fachhochschule bis hin zur Innenstadt (siehe untenstehende Abbildung) zu verbessern und in den kommenden Jahren eine für den Alltagsradverkehr bestmögliche Verbindung auszubauen! In einem ersten Schritt findet hierzu eine Machbarkeitsstudie statt, welche die Firma INOVAPLAN GmbH im Auftrag der Stadt Bielefeld durchführt. Der aktuelle Prozess der Machbarkeitsstudie soll mögliche Streckenvarianten vergleichen, um eine bestmögliche Führung zu finden. Es handelt sich noch nicht um eine detaillierte Trassenplanung. In der Machbarkeitsstudie werden die Fachleute verschiedenste Aspekte wie Kosten, Naturschutz, Aufwand, Erschließungsfunktion, Minimierung von Konflikten und die Attraktivität für zukünftige Nutzende bewerten. Am Ende der Machbarkeitsstudie soll eine Streckenführung empfohlen und zur Realisierung erforderliche Maßnahmen aufgezeigt werden, welche die Basis für weitere Umsetzungsplanungen darstellen.

Gerne möchten wir Ihren Input bereits jetzt berücksichtigen, da Sie als Verkehrsteilnehmende lokale Kenntnisse einbringen können, welche für die Gestaltung der zukünftigen Radverbindungen relevant sind. Es geht in dieser Befragung darum, zusätzliche Informationen für die aktuelle Situation vor Ort zu erhalten, welche nicht in Plänen oder Statistiken festgehalten und ablesbar sind. Die in der Umfrage zu sehenden farblichen Strecken sind erste Ideen, welche auf Basis bestehender Radrouten entstanden sind. Es handelt sich nicht um eine Abstimmung zwischen den Varianten, sondern wir wollen Ihre Erfahrungen zu den vorhandenen Strecken aufnehmen.
Wichtig ist, dass Sie uns Ihren Eindruck zur aktuellen Radverkehrssituation entlang der vorgeschlagenen Strecken vermitteln können.

Die Umfrage richtet sich an alle Verkehrsteilnehmenden, welche die Verkehrssituation in dem untersuchten Abschnitt kennen und hierzu Angaben machen können. Wir streben keine repräsentative Befragung an und die Befragung erfolgt anonym. Die anonymisierten Ergebnisse der Befragung werden dem beauftragten Planungsbüro und der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt und fließen in die Erstellung der Machbarkeitsstudie ein.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen!